Häufige Fragen (FAQ)

Warum Strohpellets als Einstreu?

Unsere Strohpellets haben eine enorme Saugkraft von 400% ihres Eigengewichts. Es gibt kein anderes Einstreumittel welches vergleichbare Ergebnisse erzielt. Eine hohe Saugkraft führt zu einem gesunden und trockenen Stand für Ihr Pferd. Gleichzeitig wird die Ammoniak- und Keimbildung reduziert, was zu einem besseren Stallklima führt. Im Vergleich zu Langstroh zeichnen sich unsere Strohpellets durch eine 12 Mal höhere Saugkraft aus. Außerdem sind Strohpellets staubarm und für Allergiker geeignet.

Was passiert, wenn mein Pferd die Strohpellets frisst?

Grundsätzlich stellt das kein Problem dar, da unsere Pellets Futtermittelqualität besitzen. Es ist auch ganz natürlich dass Pferde aus Interesse anfangs davon naschen (trotz Rapsstrohanteil = natürlicher bitterer Geschmack). Sollte dies jedoch nicht erwünscht sein, z.B. weil das Pferd zu viele Strohpellets frisst, gibt es eine effektive Möglichkeit dem entgegenzuwirken. Hierzu einfach 2 Kappen Essig oder Spühlmittel mit Wasser in eine Gießkanne geben und die Pellets damit beträufeln. Wir empfehlen generell die Strohpellets nach dem Grundeinstreuen zu befeuchten, da diese dann aufquellen, Feinpartikel binden und schneller zerfallen (ca. 1-3 Tage). Im zerfallenen Zustand werden die Pellets i.d.R. nicht gefressen.

Woraus bestehen Strohpellets?

Unsere Strohpellets bestehen zu 100% aus reinem, naturbelassenem Stroh. Dieses wird gehäckselt, gemahlen und anschließend ohne Zusatzstoffe zu Pellets gepresst. Die hohe Saugkraft resultiert aus der höheren Saugoberfläche welche durch das Mahlen des Strohs entsteht.

Wie hygienisch sind Strohpellets?

Unsere Strohpellets werden bei hohen Temperaturen von bis zu 150 ° C und bei einem Druck von 140-160 Bar gepresst. Dieser Prozess tötet Keime ab und macht unsere Strohpellets nahezu keimfrei. Selbstverständlich sind unsere Strohpellets aufgrund dieses Prozesses hygienischer als herkömmliches Stroh.

Wie wird die Qualität der Strohpellets gesichert?

Die hohe Qualität unserer Strohpellets wird regelmäßig intern und extern überwacht. Neben ständigen internen Kontrollen, lassen wir unsere Strohpellets in regelmäßigen Abständen durch die Landwirtschaftskammer NRW (LUFA) mikrobiologisch untersuchen. Die Ergebnisse bescheinigen uns Futtermittelqualität.

Wie komfortabel sind Strohpellets für mein Pferd?

Unsere Strohpellets werden von Ihrem Pferd leicht zertreten und bilden anschließend einen weichen und elastischen Untergrund. Diese Matratze ist gelenkschonend und gemütlich zugleich. Den Zerfall der Pellets kann man durch Beträufeln mit Wasser beschleunigen.

Wie werden Strohpellets gemistet?

Strohpellets vereinfachen den täglichen Reinigungsprozess erheblich, da Strohpellets auf Grund ihrer hohen Saugkraft den ausgeschiedenen Urin aufnehmen und verklumpen. Im Rahmen der Reinigung müssen dann lediglich durchnässte Stellen und der Pferdekot entfernt werden. Die entnommene Menge an Strohpellets wird anschließend/wöchentlich nachgestreut. Der entstandene Mist dient als organischer Dünger in der Landwirtschaft und schützt im Vergleich zu Spänen vor Bodenversauerung.

Warum sind Strohpellets manchmal heller und manchmal dunkler?

Abhängig von der Strohsorte, Erntezeit, Region und Pelletierung können Strohpellets unterschiedliche Farbtöne aufweisen. Manche Strohsorten sind z.B. dunkler als andere. Auch wirken sich Umweltfaktoren wie starke Sonneneinstrahlung, Erntezeitpunkt und regionaler Niederschlag auf die Farbe des Strohs aus. Die Temperatur während der Pelletierung spielt auch eine Rolle. Eine dunklere Erscheinung oder ein abweichender Geruch hat daher nicht zwangsläufig etwas mit minderer Qualität oder Feuchtigkeit zu tun. Wir garantieren stets sehr gute Qualität bei einer Trockensubstanz von über 90%.

Warum stauben die Strohpellets mehr als gewohnt beim Einstreuen? Was kann ich tun?

Bei geringerer Luftfeuchtigkeit kann es vorkommen, dass die Einstreu mehr staubt als gewohnt. Dies liegt an der Feinheit des Materials und der geringen Restfeuchte von < 10%. Aufgrund des hohen Trocksubstanzgehalts kann die Einstreu einfach per Gießkanne oder mit dem Schlauch befeuchtet werden. Feinpartikel werden so gebunden und das Staubaufkommen verringert. 

Ihre Frage wurde nicht beantwortet?

Wir helfen Ihnen gerne! Kontaktieren Sie uns einfach telefonisch unter: +49-5231-6111-516 oder schreiben Sie uns eine E-Mail mit Ihren Fragen (info@strohpellets-strohgranulat.de). Wir beantworten Ihre Anfrage in der Regel innerhalb von 24 Stunden. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.